Life in a Week
Comment 1

Life in a Week – No. 9

Es wird mal wieder Zeit für einen kleinen Rückblick.

Gelesenes (eine Auswahl):

  • Als glücklicher Single habe ich mich manches Mal sehr über Christiane Rösinger in verschiedenen Talkshows amüsiert und mich von ihr verstanden gefühlt. Sie prangert nämlich – als ebenfalls zufriedene Alleinlebende – das Pärchendenken in unserer Gesellschaft an. Dazu hat sie das Buch “Liebe wird oft überbewertet” geschrieben. Leider bin ich seit der Lektüre nicht mehr ganz so sicher, ob sie wirklich zufrieden ist, denn geblieben ist eigentlich nur der Nachgeschmack, dass das Buch eine unglaublich verbitterte alte Single-Dame geschrieben haben muss, die einfach nur keine Lust auf eine Beziehung hat, weil sie eigentlich keine Lust auf irgendwas und irgendwen hat. Schade! Trotzdem gibt es ein paar spannende wissenschaftliche Studien und ein Blick auf die Geschichte der Ehe und Beziehungen.
  • Im krassen Kontrast dazu habe ich mich für eine Leserunde in meinem Stamm-Literaturforum dazu hinreißen lassen “Shades of Grey” von E. L. James zu lesen. Ja, genau! Das skandalöse SM-Buch, das zurzeit alle Bestsellerlisten stürmt. Ui ui ui! Was. Für. Ein. Rotz. Das gute Stück war ja ursprünglich dazu gedacht einfach nur FanFiction zu “Twilight” zu sein. Und der Fairness halber sollte ich wohl erwähnen, dass ich die Bis(s)-Reihe schon nicht mochte und das erste Buch nach der Hälfte nur noch überflogen habe. Einfach nicht mein Ding. Daher hatte ich bei “Shades of Grey” schon ähnliches erwartet, aber dass ich es wirklich so schlecht finden würde, hätte ich auch nicht gedacht. Ich weiß auch bis heute nicht, wo in dem Buch nun das Skandalöse ist. Skandalös nervige Charaktere vielleicht, und skandalös schlecht geschrieben ist es mit Sicherheit auch. “Shades of Grey” ist für mich einfach nur ein moderner Nackenbeißer, wobei ich, ehrlich gesagt, schon nettere Nackenbeißer gelesen habe..
  • Aber! Quasi zur Wiedergutmachung hat mich das Schicksal nun zu einem Buch geführt, was mir so dermaßen viel Spaß macht, dass ich vermutlich bald dazu einen eigenen Artikel verfassen werde. Ich kann nur sagen: Geeky nerds and nerdy geeks, freut euch drauf!

Gesehenes (eine Auswahl):

  • Bei mir ist vor Kurzem die National Lapoon’s Collection eingezogen. Alle vier Filme mit den herrlichen Griswolds auf USA-Reise, auf Europa-Reise, zu Weihnachten und auf Las Vegas-Tour. Kindheitserinnerungen deluxe. Ach, Chevy Chase! Danke für alles ♥
  • Eins meiner Lieblingsbücher, Das Karmesinrote Blütenblatt / The Crimson Petal and the White, wurde kürzlich als Serie verfilmt. Die ersten beiden der vier Folgen hatte ich mir nun bei Lovefilm ausgeliehen und hatte natürlich echt Angst, dass sie das total verhunzt haben. Haben sie aber nicht. Also finde ich. Mein Kopfkino vom Lesen wurde super umgesetzt und die Schauspieler sind auch großartig. Allen voran Chris O’Dowd von der IT-Crowd (leider habe ich in dieser Serie mehr von ihm gesehen, als ich je gewollt hätte….), Gillian Anderson, Richard E. Grant, Mark Gatiss, Romola Garai und und und und. Hoffentlich bleiben auch die letzten beiden Folgen so toll!

Was sonst noch geschah:

  • Niko bewegt sich. Unbedingt ansehen und auf dem Weg nach Berlin anfeuern!! (In einem Video bin ich auch versteckt. Zwei Mal. Quasi als Easter Egg – also ansehen!)
  • Ich nähe nun! Ja, nachdem ich eine Milliontausend Anläufe genommen habe, um stricken zu lernen, habe ich beschlossen, dass ich das doof finde. Nun habe ich die Nähmaschine, die wir von meiner handarbeitsbegabten Großmutter geerbt haben, ausgemottet und ab geht die Nadel! Muharrarr! Rettet eure Stoffreste!!
  • Meine geliebte MotoGP ist nun in der Sommerpause. Seufz.
  • Ich bin das nun auch und gönne mir eine Twitterpause. Mal wieder. Das erste Mal seit langem habe ich sogar darüber nachgedacht, meinen Account zu löschen, denn zu den mir wichtigen Leuten habe ich sowieso Kontakt. Hin und wieder hat man ja mal so Phasen, in denen man eigentlich liebgewonnene Dinge in Frage stellt. Aber ich werde es erst einmal mit einer Pause versuchen. Hauptsächlich deshalb, weil Account löschen so uncool ist.
  • Ich habe einen neuen Mitbewohner und wir gehen nun gemeinsam durchs Leben, wie die kleine Fotoreihe zeigt. Wir trafen uns auf einem Flohmarkt und es war Liebe auf den ersten Blick. Er kommt übrigens aus Schweden und heißt Läderlappen:

1 Comment

  1. Da ist Cookie nun in einer festen Beziehung mit einem Mann in Latex-Ganzkörperanzug und schon hat sie keine Zeit mehr für soziale Netzwerke… Christiane Rösinger wäre not amused.

    Nein, Quatsch. Ich kann das nachvollziehen und wünsche dir eine erholsame Zeit. Vielleicht kannst du die Pause ja in ein lukratives Experiment verwandeln und ein Buch darüber schreiben. Titelvorschlag: “Twitter wird oft überbewertet”🙂

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s