Month: September 2012

Life in a Week – No. 10

Gesehenes: Aus aktuellem Anlass gibt es dieses Mal das Gesehene zuerst. Als ich eine Weile in England studiert habe, hatte ich mich mal mit einer Mitbewohnerin darüber unterhalten, was ich so für britische Serien liebe und sie sagte nur, dass ich mir dann unbedingt (!!) “Misfits” ansehen sollte. Ich habe mir dann mal durchgelesen, worum es da geht: Es geht um ein paar mehr oder weniger kriminelle Kids, die Sozialstunden ableisten müssen. Während sie dies tun zieht ein merkwürdiger Sturm auf und sie werden vom Blitz getroffen. Das überleben sie und merken recht schnell, dass der Blitz sie verändert hat, sie haben nämlich plötzlich übermenschliche Kräfte. Hm! Das ist jetzt nicht so die Handlung, die mich sofort neugierig macht. Die Empfehlung ist nun schon zwei Jahre her und ich hatte mir die Serie immer noch nicht genauer angesehen, bis ich neulich wieder darauf stieß und dann lag die erste Staffel super günstig im DVD-Laden meines Vertrauens und ich habe sie einfach mal blind gekauft. Meine Güte ist die Serie genial!! Ich bereue es schon ein …

Wer suchet, der findet. Eher nicht. [1]

Welche Suchbegriffe Leute im letzten Quartal zu diesem Blog geführt hat. Eine Auswahl: Je 1x gesucht wurde: “wie lernen sich die freunde kennen friends phoebe joey” Das ist schon fast eine philosphische Frage, oder? Soweit ich weiß, lernen sie sich einfach kennen, weil sie Nachbarn sind. Und Phoebe kennen sie, weil sie vor Rachel die Mitbewohnerin von Monica war. “chris o’dowd chevy chase” Das wäre natürlich ein wahres Schauspieler-Dreamteam! Ich werde gleich auch erst einmal googeln müssen, ob die beiden schon etwas gemeinsam gedreht haben. “chris o dowd fansite” Ist dies hier leider nicht. Aber ich hoffe, es wurde eine gefunden. “egomane zeichen von 140 zeichen” Hier scheint jemand uns Twitterer zu kennen… “this too shall pass shakespeare” Ohje, und da hat man bei mir nur Popmusik von „OK Go“ gefunden. “liebe fry” Ja, ich liebe Stephen Fry ♥ “känguru manifest chroniken reihenfolge” Erst kommt „Die Känguru Chroniken“ (das grüne Buch) und dann „Das Kanguru-Manifest (das rote Buch). Wie Band drei aussehen wird, weiß ich leider nicht. “tassen besteck aus der sitcom “friends”” Hier scheint …

Meine persönliche Reihen-Lesechallenge

Wie man unschwer überlesen kann, bin ich eine ziemliche Leseratte. Dabei mag ich am liebsten Fantasy (wenn auch am liebsten in die Richtung Steampunk/Urban Fantasy und Co. Mit High Fantasy à la “Der Herr der Ringe” tue ich mich meistens ziemlich schwer). Das “Problem” und gleichzeitig auch das Gute daran ist, dass es meistens gleich mehrere Bände gibt, die man lesen muss, um zu erfahren wie es weitergeht. Ein Problem ist es für mich deshalb, weil ich so unglaublich serienfaul bin. Auch wenn ich ein, zwei Bände einer Reihe total toll finde und unbedingt weiterlesen möchte, fehlt mir dann doch irgendwann die Geduld und ich möchte mich dann mal wieder in ein andere Welt lesen und neue Leute kennenlernen. Ich muss immer an diesen Spruch denken „Ich habe keine Konzentrationsprobleme! Ich kann mich voll gut kon… OH! EIN VOGEL!“. So geht es mir mit Buchreihen. Ich fange an Band eins zu lesen und es gefällt mir richtig gut. Meistens mache ich dann trotzdem gar nicht gleich mit Band zwei weiter, weil schon ein anderes Buch …