Life in a Week
Comments 5

Life in a Week – No. 9/14

Heute gibt es mal wieder nur einen Wochenrückblick. Ich war nämlich eine Woche lang krankgeschrieben (oach, fragt nicht…) und habe die meiste Zeit damit verbracht auf dem Sofa zu liegen und mich berieseln zu lassen. Daher gibt es auch nichts Spannendes zu berichten, weil einfach relativ wenig Spannendes passiert, wenn man eine Woche lang dahin vegetiert. Also mal wieder nur der altbekannte Rückblick:

Gesehenes:

  • Wer die vorherigen Sätze aufmerksam gelesen hat, kann sich schon denken, dass ich viel Zeit hatte. Ich wünschte mir schon lange einfach mal tagelang Zeit zu haben, sich komplett mit einer Serie (oder einem guten Buch) volldröhnen lassen zu können. Und genau das konnte ich nun tun und habe die Gelegenheit gleich mal genutzt. Ich glaube, das habe ich bisher noch nie geschafft, aber ich habe seit letztem Freitag sieben Staffeln „Weeds“ durchgezogen. Mein armes Gehirn. Aber es tat so gut! Binge-watching is my boyfriend, oder so. In „Weeds“ geht es um eine alleinerziehende Mutter (gespielt von der – wie ich finde – zauberhaften Mary-Louise Parker), die nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes versucht ihr Geld als Drogendealerin zu verdienen. „Breaking Bad extra light“, sozusagen. Und erschaffen wurde die Serie von „Orange is the New Black“-Schöpferin Jenji Kohan – keine große Überraschung also, dass ich „Weeds“ unbedingt sehen wollte, ich OITNB-Suchti… Naja, und einer meiner Lieblingsschauspieler aus der Gefängnisserie spielt auch mit (Michael Harney aka Mr. Healy in OITNB, für die Neugierigen. Don’t judge me!). Um genau zu sein wurden sogar gleich vier Schauspielerinnen und Schauspieler für die jeweils andere Serie  recycelt. So gut fand ich „Weeds“ übrigens gar nicht, wobei Staffel zwei bis circa vier fand ich sehr gelungen, super spannend. Aber dann ist der Bogen irgendwie überspannt. War trotzdem die richtige Serie zur richtigen Zeit, danke Watchever!
  • Ist vermutlich nicht so die Überraschung, aber zwischendurch habe ich dann auch immer mal wieder eine Folge „Orange is the New Black“ geguckt. Ich bin immer noch ganz geflasht.So eine tolle Serie. Gleichzeitig habe ich echt Angst, dass Staffel zwei mit diesem herausragenden Start nicht mithalten kann. Am liebsten würde ich der Serie mal einen ganzen Post widmen. Vielleicht gibt es den ja auch bald. Hier ist erst einmal ein toller Bericht darüber, warum OITNB unter anderem so toll ist und was die Serie mit den Geschichten von Charles Dickens gemeinsam hat (Jaa!!).

Gelesenes:

  • Beendet habe ich inzwischen „Drüberleben – Depressionen sind doch kein Grund traurig zu sein“ von Kathrin Weßling. Das Buch hat mir fast das Herz rausgerissen. Jeder Satz ist wundervoll. Mehr kann ich dazu gar nicht sagen.
  • Ich lese derzeit „Eleanor & Park“ von Rainbow Rowell. Eine süße Geschichte über die erste Liebe und zwei Außenseiter in den 1980er Jahren. Aufgrund all der Serienberieselung habe ich allerdings in der letzten Woche nicht wirklich viel gelesen…

Kram der Woche:

  • Sie sind da!! Seit Ende 2013 wartete ich auf den Erscheinungstermin und nach einer einwöchigen Post-Odyssee sind meine süßen drei schnuckligen Funko Pop! Geisterjäger endlich bei mir angekommen. Mal ehrlich, eigentlich finde ich die Funko-Plastik-Figuren total doof. Mittlerweile gibt es sie ja zu sämtlichen Serien und Comics und Filmen. Aber hey, es sind die Ghostbusters und sie sind echt so herzig und mit viel Liebe zum Detail gemacht. Guckt doch mal:

Jetzt warten wir gemeinsam auf Winston, der etwas später erscheint und dafür mit dem Ecto-1 angefahren kommt. Slimer und den Stay Puft Marshmallow Man gibt es natürlich auch. Aber die muss ich nicht unbedingt bei mir wohnen lassen.

Depp der Woche:

5 Comments

  1. Also die Funko-Pop!-Figuren haben mich auch nie interessiert, aber diese hier sehen echt niedlich aus. Aber wie kannst du zu so einem fröhlichen Stay Puft Marshmallow Man nein sagen? Der Arme😦

    Und OITNB sollte ich wohl mal auf meine Whatchlist setzen (Weeds allerdings nicht), hm?

    Like

    • Ehrlich gesagt ist der Marshmallow Man auch ein wenig zu groß für mein Bücherregal…😉

      Und ja! OITNB musst du eine Chance geben. Aber das kommt jetzt sicherlich nicht überraschend. Ja, Weeds ist halt ganz nett, aber man verpasst nichts, wenn man stattdessen lieber was anderes guckt – OITNB zum Beispiel😉

      Like

    • (ich kann nicht auf deinen letzten Kommentar antworten, oder? Deswegen mache ich es mal hier.)

      Uff, doch so lang… Aber Mischung aus Drama & Comedy klingt sehr gut. Nach “House of Cards” kann ich wieder etwas Comedy gebrauchen🙂

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s