Month: November 2014

Impostor-Syndrom vs Halloween-Blogparade!

Hier sollte jetzt eigentlich ein extrem persönlicher Blogeintrag kommen, zu einem Thema, unter dem ich gerade mal wieder ziemlich leide: Zum Impostor-Syndrom. Was das genau bedeutet? Kurz gesagt: dass man ständig das Gefühl hat nicht gut genug zu sein und obwohl man Erfolg hat, kann man diesen nicht genießen, weil man befürchtet, dass irgendwann alle merken, dass man das alles gar nicht gut kann, nur immer Glück hatte und all die Erfolge nur durch Zufall kamen. Und das kann verdammt anstrengend sein. Das Internet sagt, dass circa 70 Prozent darunter leiden. Besonders Frauen und Menschen in wissenschaftlichen Berufen. Mir steht gerade ein Jobwechsel bevor und daher verfolgt mich das Problem gerade wieder. Trotz Empfehlung und einem Zeugnis, das mir „weit überdurchschnittliche Leistungen“ bescheinigt, habe ich total Angst vor dem, was da alles auf mich zukommt und das Zeugnis muss doch ein Versehen sein, weil ich kann das doch alles eigentlich gar nicht und Arrrggghhh! Hab mich dann aber zusammengerissen und daher gibt es nun doch keinen reinen Eintrag darüber. Ablenkung ist nun das Allerbeste, daher …

One Lovely Blog Award

Ich treudoofe Tomate habe leider erst so spät gemerkt, dass mich die großartige Friedl von Grimm nominiert hat und zwar für den One Lovely Blog Award. Ich knickse. Danke! Dafür muss ich allerdings auch was tun. Le Spielregeln: •    Verlinke die Person, die dich nominiert hat •    Blogge die Spielregeln und präsentiere den Award •    Veröffentliche 7 Fakten über dich •    Nominiere 7 andere Blogger Fakt No. 1 Obwohl ich heute eher Couchpotato par excellence bin, war ich als Kind super sportlich. Mit ungefähr fünf Jahren habe ich angefangen Fußball im Verein zu spielen. Das war toll. An so ziemlich jedem Wochenende waren wir auf Turnieren unterwegs und da mein Vater auch aktiver Fußballer war, bin ich ohnehin auf Sportplätzen groß geworden. Wenn ich klackernde Stollenschuhe höre, fühle ich mich direkt wieder in meine Kindheit zurück versetzt. Mit circa zwölf Jahren musste ich dann in die neue, reine Mädchenmannschaft wechseln. Ab da war Fußball irgendwie nicht mehr so toll und ich habe kurz danach aufgehört. Neben dem Fußball war das Rhönradfahren eine Weile meine große …

[Spiele] Gruselspiele zu Halloween

In der Zeit vor Halloween haben wir uns zu zweit auf die Suche nach ein paar gruseltauglichen Brettspielen gemacht und, ach, es gibt soo viele tolle Spiele, das ist ja der Hammer. Was es natürlich in allen möglichen Varianten gibt, sind Spiele rund um das Thema „Cthulhu/Lovecraft“. Ein bisschen was davon war auch bei uns Thema, aber auch noch ein bisschen was anderes … Wir haben natürlich erst einmal unsere neuen Fluxx-Spiele (Piraten, Zombie und Cthulhu) getestet (wir haben uns übrigens für die englischen Spiele entschieden, weil uns da die Optik einfach besser gefällt. Die meisten gibt es aber auch auf Deutsch zu kaufen). Ein wenig schaurig war einmal Zombie-Fluxx, wo es natürlich viele Untote gibt und man aufpassen muss, dass die Zombies nicht gewinnen. Und dann gibt es da noch so viele Arten von Zombies und auch Zombie Larry, der immer von Spieler zu Spieler wandert … und wir haben Cthulhu-Fluxx gespielt. Ich bin zwar gar kein sonderlicher Lovecraft-Fan (Team Poe!), aber irgendwie mag ich dieses ganze Cthulhu-/Kultisten-Zeug sehr. Und hier muss man auch …

Cookie’s Halloween Mansion

Ich hatte ja schon ein paar Mal verkündet, dass ich Halloween mag. Das Gemütliche, das Gruselige, überall Kürbisse – ja, ich mag das sehr! Und in diesem Jahr fiel Halloween in eine extrem anstrengende Zeit, daher habe ich mich umso mehr auf das Wochenende gefreut. Und da wir den hexischen Jahreswechsel in diesem Jahr zu zweit gefeiert haben, habe ich natürlich auch ein wenig dekoriert. Ein paar Einblicke in Cookies Gruselschloss: Dazu gab es Kürbis-Kokos-Suppe, Pechkekse und Schoko-Erdnuss-Cupcakes. Auf dem Halloween-Fernsehprogramm stand zum Beispiel, wie schon angekündigt, “Hocus Pocus”, mein Lieblingshexenfilm. Und “Toy Story of Terror”. Zu so vielen Filmen sind wir aber gar nicht gekommen, weil wir auch ganz viel Gruselspiele gespielt haben. Aber dazu bald mehr! [Nachtrag: nämlich hier] Das nächste Halloween kann jedenfalls kommen!