Life in a Week
Comments 4

Life in a Week – No. 11/14

Einmal kurz durchatmen, bitte!
Es geht so langsam auf Weihnachten zu, es wird immer gemütlicher, mein erster Urlaub seit Juli ist in greifbarer Nähe, die Entspannung der letzten Wochen fällt immer mehr von mir ab und ich entspanne allmählich. Hach.

Und ich bin immer noch ziemlich im Brettspielefieber. Die meisten Abende verbringe ich in letzter Zeit damit, Spielevideos zu schauen. Es gibt so viele tolle Reviews zu allen möglichen Brettspielen! Und meine Wunschliste wächst und wächst … Aber dazu gleich noch ein bisschen mehr.

Gelesenes:

  • Nicht wirklich gelesen, aber gehört habe ich „The Art of Asking“ von Amanda Palmer. Amanda, Musikerin, Sängerin der Dresden Dolls, Vorbild, toller Mensch, Ehefrau von Neil Gaiman, begleitet mich schon seit vielen Jahren.  Nun hat sie ein Buch geschrieben über ihre erfolgreiche Kickstarter-Kampagne und ihren TED-Talk, in welchem es darum geht, Leute um Hilfe bitten zu dürfen. Eigentlich hat mich ich ihr Buch inhaltlich nicht so richtig interessiert, ich war aber trotzdem neugierig, deshalb habe ich es als Hörbuch gehört. Und wow, ich muss jetzt auch noch das Buch haben, einfach um es ans Herz drücken zu können. Ihre Geschichte hat mich sehr bewegt, ein sehr ehrliches Buch mit einem riesen Einblick in ihr Leben. Ein wunderschönes Buch. Ich bin sehr verliebt. Toll beim Hörbuch übrigens: Sie liest es selber und es sind Songs von ihr und von befreundeten Musikern eingewoben. Sehr toll. Hach.
  • Ich habe mir ein Adventskalender-Buch gegönnt, „Der klassische Adventskalender: 24 Geschichten bis zum Fest“, als es als Kindle-Version gerade im Angebot war. Jeden Tag gibt es eine klassische kurze Weihnachtsgeschichte. Bisher ganz nett. Leider muss ich schon einige Kapitel nachholen…
  • Und ich habe meine Abenteuer-Spielbücher mal wieder ausgemottet. Such fun! Und perfekt für die Abende alleine, an denen man keine zweite Person für die Brettspiele hat.

Gesehenes:

  • Die Griswolds! „National Lampoon’s Christmas Vacation/Eine schöne Bescherung“ ist bei mir zu jedem Weihnachten Pflicht und wir haben direkt die Gunst der Stunde genutzt, um davor auch „National Lampoon’s Vacation/Die schrillen Vier auf Achse“ zu schauen. Absolute Kultfilme.

Was sonst noch geschah:

  • Am Samstag haben wir uns einen gemütlichen Tag in der Stadt gegönnt. Erst ging es in unseren Spieleladen. Meine Familie möchte mir zu Weihnachten ein Brettspiel schenken, daher durfte ich losgehen und mir was aussuchen. Welches es geworden ist, berichte ich dann nach Weihnachten. Stay tuned.
    Nicht widerstehen konnte ich aber bei „Port Royal“, daher habe ich es mir dann noch selber gekauft und wir haben es an diesem Wochenende direkt ein paar Mal gespielt. Das ist so ein Spiel, mit dem ich trotz aller guten Rezensionen nie wirklich etwas anfangen konnte. Danke noch einmal an Sintaura für die ausdrückliche Empfehlung, ohne sie wäre ich wohl weiterhin daran vorbei gegangen. Und dann bin ich im Spieleladen noch kurz ausgeflippt: nachdem Kiya zu meinen Halloween/Cthulhu-Spielen „Die Sterne stehen richtig“ empfohlen hatte, war ich auf der Suche danach. Leider ist es im Handel nicht mehr erhältlich und die Leute, die es besitzen, wollen es nicht rausrücken. Aber ha! Mein Spieleladen wäre nicht der weltbeste, wenn er es nicht einfach so im Regal stehen hätte. Ich musste es also unbedingt auch mitnehmen. Und das Tollste war dann, als ich mit den Armen voller Spielen an der Kasse stand und der nette Kassierer direkt meine Auswahl lobte. Eat this, Amazon ♥Port Royal und Die Sterne stehen richtig
    Nach dem Spieleladen ging es dann auf den Weihnachtsmarkt zu einem leckeren Glühwein und danach haben wir uns in unserem veganen Bistro „Veggiemaid“ gestärkt. Dann wollten wir nur noch nach Hause und die neuen Spiele testen. Perfekter geht es eigentlich nicht!
  • Habe jetzt beschlossen neben den Cthulhu-Spielen auch Piraten-Spiele zu sammeln. Next up: „Grog Island“!
  • Es gibt so viele tolle Spielevideo-Menschen im Internetuniversum! Wie oben erwähnt klicke und gucke ich mich gerade durch alles durch. Ganz besonders liebe ich zurzeit Hunter & Cron (deutsch) und Shut Up & Sit Down (englisch) (danke an Markus für die Empfehlung!)
  • Ich habe das tollste Räucherhäuschen der Welt bekommen! Ein Räucherhexenhäuschen. Es ist so perfekt! (Hallo, ich bin Cookie und ich liebe Häuschen.)

Hexenhaus

Ich wünsche euch eine gemütliche Advents-Jul-Zeit! Lasst es euch gut gehen!

4 Comments

  1. Das Ton-Haus finde ich klasse. Warum verkaufen die Weihnachtsmärkte hier ewig nur Seifen und geschnitzten Kitsch?

    Und hast du schon einen Spieleindruck von “Die Sterne stehen richtig”?🙂

    Like

    • Wir haben bisher nur eine Runde “Die Sterne stehen richtig” spielen können, aber das war schon mal super. Wenn auch ziemlich schwer am Anfang, finde ich. Danke auf jeden Fall für den Tipp!🙂

      Like

  2. fruitsofrandomthoughtz says

    Hach, das klingt alles ganz wunderbar entspannt und gemütlich!
    Haben hier vorgestern endlich mal wieder was gespielt. Mach’ ich generell viel zu selten!
    Das Amanda-Buch will ich mir leider viel zu sehr aufheben, als ich dass ich großartige Fortschritte darin zu vermelden habe. Aber ich finde auch jede Seite so wertvoll und persönlich und toll.
    Dir noch einen schönen Sonntagabend!❤

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s