Life in a Week
Comments 4

Life in a Week – No. 6/15

Der Wochenrückblick kommt mal wieder etwas zu spät, dafür liegen zwei ganz tolle Wochenenden hinter mir. Hach. Zuerst war ich über das letzte Wochenende bei guten Freunden in Kiel und an diesem Wochenende haben wir einfach mal wieder entspannt Filme geguckt und Spiele gespielt.

Gesehenes:

  • Star Wars! Damit habe ich jetzt die ersten drei Filme (Episode IV bis VI) gesehen und bin schwer angetan. Jetzt kann ich wenigstens auch ein bisschen die Begeisterung über den neuen Star Wars-Film, der Ende 2015 in die Kinos kommen soll, nachvollziehen. Und am Wochenende gab es ja mit großen Tamtam den neuen Teaser/Trailer. Und zahlreiche coole Reaktionen darauf😉
  • Nach all dem Rumfliegen im Weltallt haben wir dann noch in die Serie „Hyperdrive“ reingesehen, eine Sci-Fi-Comedy mit Nick Frost und Miranda Hart. Die erste Folge war schon mal sehr unterhaltsam. Bin gespannt, wie die nächsten Episoden werden. Und die erste Folge „Daredevil“ haben wir uns angesehen, weil Herr Cookie davon so schwärmt. Mal sehen, ob es mich packen kann…
  • Gemeinsam am Kiel-Wochenende haben wir noch „Warm Bodies“ geschaut. Das ist die Verfilmung des Romans von Isaac Marion, den ich sehr, sehr, sehr mag. Also den Roman. Darin geht es um den Zombie R., der sich nach der Zombie-Apokalypse in eine Menschin verliebt und damit beginnt zu fühlen und zu denken und sich an sein vorheriges Leben zu erinnern. Eine ganz entzückende Geschichte, die mir beim Lesen sehr ans Herz ging. Ich hatte ehrlich gesagt ein wenig Angst vor der Verfilmung, war dann aber positiv überrascht. Dass ich das Buch gelesen habe ist allerdings auch schon eine ganze Weile her, daher erinnere ich mich nicht mehr alle Einzelheiten, aber vermurksen ist anders, finde ich. Ach ja , und John Malkovich!❤

Gelesenes:

Was sonst noch geschah:

  • In Kiel waren wir in einem Tiergehege und da gab es Wildschweinbabies ♥ Überhaupt war es ein ziemlich schönes Frühlingswochenende und wir haben die Tage für Spaziergänge mit anschließenden Spiele- und Filmabenden genutzt. Perfekt! Und am Samstag, 11. April, war Internationaler Brettspieltag. Da mussten wir natürlich auch spielen: Bei uns waren Brügge, Cluedo (Big Bang Theory-Edition) und abends Villen des Wahnsinns dran.
  • Der Frühling kommt und in einer spontanen Aktion habe ich Kram für meinen Balkon gekauft. Lichterketten, pinke Blumenkästen und die weltbeste Gießkanne!
  • Ich habe neue Abenteuer-Spielbücher. Uns zwar meine ersten der „Gänsehaut“-Reihe. Ich bin ganz positiv überrascht, die sind nämlich nicht so komplex wie die von Steve Jackson und Co. Man muss nicht Kämpfen und würfeln und so, sondern nur lesen und sich ab und zu entscheiden … trotzdem sind die ganz schön schwer. Ich habe mich schon durch zwei durchgelesen und immer sterbe ich ganz früh oder werde zum Geist. Auf jeden Fall habe ich es nicht zuende spielen/lesen können.Gänsehaut-Bücher

4 Comments

  1. Ich bin bei diesen Spielebüchern auch immer nach zwei Mal umblättern gestorben bzw. so oft wie man eben konnte, bevor man iiiirgendwann ein glücklicheres Ende erreicht hat. xD
    Und die (Tee)kanne ist ja mal cool ^^

    Like

    • Ich hatte vorher auch nur Vernichtendes gehört, war dann aber doch positiv überrascht … kann aber halt auch sein, weil ich die Romanvorlage so liebe und damit etwas voreingenommen war😉

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s