Mischmasch
Comments 6

Gruseliges für die Ohren

Das abendliche Erzählen von Gruselgeschichten war für mich immer das Highlight auf jeder Klassenfahrt. Irgendwann kommt man ja leider (oder zum Glück…) in ein Alter, in dem es keine Ferienfreizeiten am Lagerfeuer oder Klassenfahrten mehr gibt, wo man abends zusammensitzt und sich Geschichten erzählt, die wirklich und genau so dem Bruder der Freundin des Cousins passiert sind. Ich vermisse das.

Umso schöner ist es, dass es anscheinend auch anderen so geht und die basteln Podcasts, mit denen man sich dieses Gefühl nach Hause holen kann. Ich höre mich gerade durch die Gruselgeschichten-Podcast-Welt und wollte euch mal daran teilhaben lassen. Übrigens bin ich bisher nur auf (gute) englische Podcasts gestoßen. Wenn ihr weitere Empfehlungen und vielleicht ja auch deutsche kennt, schreibt es mir sehr gerne in die Kommentare.

Lore
LoreIm Podcast Lore geht es um richtig echte Gruselgeschichten. Macher des Podcasts Aaron Mahnke erzählt nicht nur diese Geschichten, Sagen und Mythen, sondern geht noch einen Schritt weiter. Er schaut, was hinter diesen Erzählungen steckt, was Wahres dran ist und liefert noch eine ganze Menge spannende geschichtliche Hintergründe. Der Podcast ist noch relativ jung, die erste Folge erschien im März 2015. Alle 14 Tage gibt es eine neue und sie sind so zwischen 15 und 20 Minuten lang.

Ich mag den Podcast sehr und hoffe, dass es noch viele Folgen geben wird. Es sind nicht nur reine Gruselgeschichten, sondern gerade der Blick hinter die Erzählung macht es so spannend. Wer Grusel und Geschichte mag, sollte dem Podcast mal eine Chance geben. Außerdem ist er wirklich hochwertig produziert und es gibt in jeder Folge eine tolle Hintergrundmusik. Aaron Mahnke schreibt übrigens auch Horrorbücher und das Erzählen von Geschichten liegt ihm definitiv.

Knifepoint Horror
KnifepointHorrorAuch im Podcast Knifepoint Horror geht es natürlich ebenfalls um Horrorgeschichten. Das Besondere hier: Eine Person erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht. Es gibt keine Musik, keine Unterbrechungen, nur diese eine Person, die eine Geschichte erzählt, die sie selbst betrifft. Das kommt wirklich sehr nah ran, an das „Sich abends am Lagerfeuer Horrorgeschichten erzählen“. Man hängt den Erzählern vor lauter Spannung an den Lippen und da sie es erzählen, als wäre es ihnen selber passiert, ist der Gruselfaktor natürlich besonders hoch.

Den Podcast gibt es schon eine ganze Weile, der erste erschien im November 2010, und daher gibt es bereits Unmengen an Geschichten, denen man lauschen kann. Sie erscheinen aber eher unregelmäßig und die Länge der Titel variiert auch sehr. Und wer wie ich über iTunes hört, lässt sich hoffentlich nicht von dem grausigen Coverbild abschrecken…

NoSleep-Podcast
NoSleepEinige von euch kennen vielleicht auf reddit.com die Seite NoSleep. Ein Ort im Internet, wo sich Leute gruselige Geschichten erzählen können, die sie mehr oder weniger selber erlebt haben. Im Juni 2013 wurden dann Geschichten davon als Podcast namens The NoSleep Podcast veröffentlicht. Inzwischen gibt es fünf Staffeln und 125 Folgen. Alle zwei Wochen gibt es Nachschub.

Übrigens – wer bei den vielen Folgen nicht so recht weiß, wo er anfangen soll, für den gibt es hier eine kleine Empfehlungsliste für den Einstieg.

Welcome to Night Vale
NightvaleDer Night Vale Podcast ist für viele sicherlich ein alter Hut und passt vielleicht auch nicht so ganz in die Gruselschichten-Liste hier. Aber es erscheint mir trotzdem sinnvoll, ihn hier mit aufzunehmen. Night Vale ist eine fiktive Stadt, in der alles ein bisschen anders läuft. Im Podcast hören wir einer Radio-Sendung der Stadt zu und hier gibt es eben alles, was für die Night-Valer wichtig ist: Ankündigungen, Werbung, Nachrichten und das Wetter (was immer ein anderer Song, oft noch unbekannter Musiker, ist). Warum ich den Podcast hier aufzähle? Weil diese Stadt so herrlich verschroben, merkwürdig und irgendwie gruselig ist, als hätte sie H.P. Lovecraft persönlich erbaut und David Lynch wäre Bürgermeister. Eine sehr subtile Art von Horror, es lohnt sich reinzuhören.

Im Juni 2012 gab es die erste Folge, seitdem gibt zwei Mal im Monat eine neue, der man für 20 bis 30 Minuten zuhören kann.

Ihr kennt noch mehr gute Podcasts der Sorte? Dann immer her damit🙂

P.S. Danke Markus, für die tollen Tipps!

6 Comments

  1. Pingback: This is Halloween | growing up is for losers

  2. Pingback: Life in a Week – No. 11/15 | growing up is for losers

    • Ha, sehr gerne! Ich hoffe du hast damit auch so einen “Spaß” damit. Inzwischen muss selbst beim Wohnungputz “Lore” bei mir laufen…😉

      Liked by 1 person

  3. Gruselpodcasts … Das klingt ja gut. Leider habe ich dafür keinen dt. Tipp. Falls dir aber mal ein deutscher Gruselpodcast unter die Lappen kommt, wäre ich um eine Info in deinem Blog dankbar.

    Grüße und fröhliches Gruseln!

    Oder halt den Podcast selbst machen?!🙂

    Like

    • Wird gemacht🙂

      Selber machen … oha, das überlasse ich dann doch lieber den talentierteren Menschen. Und schreibe dann lieber drüber😉

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s