Life in a Week
Leave a Comment

Life in a Week – No. 11/15

Es ist mal wieder Zeit für einen Wochenrückblick!

Gesehenes:

  • Nachdem ich ja viel zu schnell mit „Orange is the New Black“ durch war, wurde ich neugierig, weil alle (alle!!) über „Sense8“ sprachen. Das ist ebenfalls eine Netflix-Serie und es geht um acht Menschen, die plötzlich auf mysteriöse Weise miteinander verbunden sind. Erst sehen sie sehen sich zum Beispiel gegenseitig im Spiegel, hören und sehen immer wieder die Umgebung eines/einer anderen und schließlich können sie sogar miteinander in Kontakt treten. Alle leben in anderen Ecken der Welt und haben mehr oder weniger schon genug Probleme, daher ergibt das eine ganz interessante Mischung … Ich bin mittlerweile mehr als halb durch und bin noch immer ganz gespannt, wo die Reise hingeht. Alles wird immer mysteriöser, aber sobald die Charaktere beginnen zu interagieren, macht es einfach richtig Spaß dabei zu sein. Ich glaube das kann noch richtig gut werden! Erster Gänsehaut-Moment: Am Ende von Folge 4, als alle acht – verstreut auf der Welt – gleichzeitig „What’s Going On“ der 4 Non Blondes hören/singen.❤

Gelesenes:

  • Oach. Ich lese noch immer „43 Gründe, warum es aus ist“ von Daniel Handler, aber es packt mich einfach nicht. Ich möchte es aber auch nicht abbrechen. Wie kann es sein, dass ich seine Bücher unter dem Pseudonym Lemony Snicket so sehr liebe, aber mit seinen „echten“ Romanen solche Probleme habe? Das macht mich traurig😦43 Gründe, warum es aus ist

Gehörtes:

Gespieltes:

  • Gespielt wurde nix, aber ich hatte einen klitzekleinen Erweiterungen-Kaufrausch … Wir wollen bald wieder unbedingt einen „Villen des Wahnsinns“-Abend machen und da war es die Gelegenheit endlich mal bei den Erweitungen dazu zuzuschlagen. In meinem geliebten Spieleladen himmelte ich schon seit Monaten „Verbotene Alchemie“ an, weil es ansonsten super schwer zu bekommen ist und dort sogar recht günstig war, bin ich nun endlich hin und habe es gekauft. Und vorher hatte ich noch bei Fantasywelt.de bestellt, weil es dort „Gloom“-Erweitungen recht günstig gab. Und in das Spiel habe ich mich ja gerade so verliebt. Und da wir so viel Spaß mit Escape. Der Fluch des Tempels hatten, brauchten wir auch hier die nächste Herausforderung, daher ist die „Illusions“-Erweiterung mitgekommen. Ach ja, und eine Print-on-Demand-Erweiterung für „Villen des Wahnsinns“ gab es auch noch, nämlich den „Hexensabbat“. Hach. Nu is aber erst mal wieder gut.

 

Was sonst noch geschah:

  • Nette Nachmittage mit Keksen und Freunden, ein Kennenlern-Jahrestag, und das tägliche Nachsehen im Steam-Sommer-Sale zum Beispiel.

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s