Halloween, Spiele
Comments 3

This is Halloween – Teil 3: Die Spiele

Fledermaus

Wir planen auch in diesem Jahr das Halloween-Wochenende mit einigen gruseligen Brettspielen zu verbringen. Im letzten Jahr habe ich euch ja schon von Spielen erzählt, die ich perfekt finde für die Zeit und auch in diesem Jahr lasse ich euch wieder teilhaben daran, was bei uns so auf den Tisch kommt. Schaffen werden wir sicherlich nicht alle, aber unter anderem diese hier warten darauf, uns an Halloween zu gruseln:

Mysterium
„Ihr habt es gewagt, die Schwelle zum heimgesuchten Mysterium-Herrenhaus zu überschreiten … Wie mutig! Nehmt Platz, öffnet euren Geist und weckt euren sechsten Sinn, um euch auf eine außergewöhnliche Séance einzulassen, in deren Verlauf ihr versuchen werdet, einer verloren Seele Frieden zu bringen …“ So beginnt die Geschichte des Spiels, in dem eine Spielerin oder ein Spieler den Geist spielt, der den anderen – den Medien – mitzuteilen versucht, wer ihn wo wie umgebracht hat. Das versucht er über Traumkarten zu tun, anhand derer alle versuchen müssen zu deuten, worauf der Geist sie hinweist. Ich kann nur wieder erwähnen wie unfassbar hübsch das Spiel gestaltet ist und es macht einfach so viel Spaß zu rätseln, worauf der Geist mit seinen oftmals nicht wirklich viel sagenden Karten wohl anspielt! Bisher haben wir es nur zu viert gespielt, daher bin ich gespannt, wie es an Halloween in einer zweier Runde ist. Übrigens haben Hunter & Cron „Mysterium“ in ihrem Brettspielclub gespielt. Wer also wissen möchte, wie das Spiel abläuft, kann sich das hier mal ansehen.

Särge schubsen
Die Vampirburg muss aufgeräumt werden und am leichtesten geht es, wenn wir die Särge einfach herausschubsen! Jeder Spieler hat dafür Vampire in Särgen vor sich liegen und wenn eine entsprechende Kombination gewürfelt wird, müssen die Spieler den Knoblauch-Sarg in der Mitte berühren. Wer am schnellsten ist, kann nach und nach seine Vampire loswerden, doch wer falsch auf die Knoblauchkarte klopft, bekommt Vampire dazu, die er noch zusätzlich aus der Burg schubsen muss. Natürlich gilt es, als erstes seine Vampire loszuwerden. Das Beste an dem Spiel ist einfach die Optik: Die entzückenden Vampirkarten in Sargform. Das Spiel selbst ist simpel und fordert einen nicht sehr lange, aber es ist perfekt für eine Kneipenrunde (es lässt sich sicherlich ein gutes Trinkspiel daraus machen …) oder als kleines Spiel zwischendurch.

Gloom
In diesem Kartenspiel, mit transparenten Karten, die ebenfalls einfach schön gestaltet sind, ist es das Ziel, seine Familienmitglieder erst richtig leiden zu lassen, bevor man sie dann ins Jenseits befördert. Mir ist das Spiel sehr ans Herz gewachsen, weil ich das Thema und die Spielmechanik sehr mag. Aber wer mehr dazu lesen möchte, den verweise ich einfach auf meine Schwärmerei hier. Hach. ♥

Spookies
Vier mutige Freunde und ihr Hund trauen sich in einer schaurigen Vollmondnacht in ein Gruselhaus. Doch wer traut sich am weitesten vor? „Spookies“ von HABA ist ein kleines Zockerspiel, bei dem man versuchen muss, möglichst hohe Punkte mit möglichst wenig Würfeln zu erwürfeln, um die Kinder weiter ins Geisterhaus zu schicken – und so kann man Spookies sammeln. Ein simples Spiel, das wir an Halloween das erste Mal spielen werden, daher kann ich noch nicht allzu viel dazu sagen, außer – und langsam wird es zu meinem Standard-Satz – es sieht so süß aus! Ja, und so gelangte dann selbst ein HABA-Kinderspiel in meinen Besitz…😉

Cthulhu Realms
Mein zweites Spiele-Highlight neben „Mysterium“ ist „Cthulhu Realms“, ein Deckbuilding-Spiel ähnlich „Star Realms“, nur halt mit Cthulhu-Thema und daher war es für mich ein „Muss“. Und ja, ich habe nicht erwartet, dass es mir so gut gefallen würde. Jeder startet mit einem kleinen Deck an gleichen Karten und durch geschicktes Ausspielen kann man sich weitere Karten „dazukaufen“ und so schließlich kraftvolle Kombos spielen: Denn Ziel des Spieles ist es, die geistige Verfassung des Gegenspielers zu ruinieren (is‘ halt Cthulhu, ne?). Zu versuchen, an die richtigen Karten zu gelangen und die Fähigkeiten dieser zu kombinieren, damit der Schaden beim Gegenspieler möglichst hoch ist, macht einfach sehr viel Spaß und das ist ein Spiel, was auch jenseits von Halloween jederzeit gerne auf meinen Tisch kommen kann. Die Comic-Illustrationen, die teilweise echt ziemlich schräg-schaurig sind, passen aber perfekt zur gruseligen Jahreszeit. Inzwischen ist es übrigens auch auf Deutsch erschienen.

Chez Goth & Chez Cthulhu
Bei den „Chez Geek“-Spielen geht es darum, dass man in einer WG wohnt und Slack-Punkte sammeln muss. Die erreicht man durch ein glückliches Leben, nette Freizeitaktivitäten, Liebschaften, Kinobesuche, durchs Schlafen und so weiter. So erschafft man sich seinen eigenen WG-Bewohner, der einen Job hat in dem er mehr oder weniger verdient und lässt ihn nette Dinge machen. So entstehen süße Geschichten und man kann außerdem seine Mitbewohnerinnen und -bewohner nerven. In der Goth-Variante lebt man halt in einer Goth-WG und die Hobbies und Berufe der WG-Bewohner kommen aus den tiefsten Klischees der Szene – so geht es zum Beispiel zum Schäferstünden auf den Friedhof. Ähnlich ist es bei „Chez Cthulhu“, bei dem sich alles um den Grusel rund um Lovecrafts Monster dreht. Beide passen also super zum Halloween-Spieleabend! Und beide Spiele sind zwar Erweiterungen der Chez…-Spiele, können aber auch alleine gespielt werden. Aber das Mixen macht natürlich umso mehr Spaß.

Monster Fluxx & Cthulhu Fluxx
Hier sind noch einmal zwei tolle Varianten eines bekannten Spiels. Bei den Fluxx-Kartenspielen muss man mit seinen Karten Bedingungen erfüllen, die von der Zielkarte vorgegeben werden. Das Spannende daran: Diese Zielkarte sowie alle Regeln im Spiel ändern sich ständig. Das kann schnell zu einem ziemlich chaotischen Spiel werden, weshalb das Cthulhu-Thema quasi perfekt dazu geeignet ist! Hier finden wir natürlich sämtliche Gestalten aus den Geschichten von H.P. Lovecraft wieder. Und im Monster-Fluxx (meine persönliche Lieblingsversion) treffen wir auf die klassischen Gestalten rund um Dracula, Hexen und Co.

Villen des Wahnsinns
Last but not least kommt noch unser absolutes Horror-Spiel dazu und auch Cthulhu lässt mal wieder grüßen. In „Villen des Wahnsinn“ spielen Ermittler gegen den Bewahrer. Es wird eine Geschichte gespielt und der Bewahrer kann vorher entscheiden, wie diese verläuft und welches Rätsel die Mitspielerinnen und Mitspieler zu lösen haben. Im Spiel müssen die Ermittler dann Räume durchsuchen, Schlösser knacken und – natürlich – gegen Monster kämpfen. Ein Spiel, das mit gefühlt 1,2 Millionen Teilen und Karten daher kommt und das einiges an Vorbereitung benötigt. Wer das an Halloween spielen möchte, sollte am besten schon in der Woche vorher mit dem Aufbau beginnen. Aber wir finden, dass sich der Aufbau jedes Mal wieder lohnt, weil man wirklich sehr ins Horror-Thema hineingezogen wird. Man weiß nie, was hinter der nächsten Tür lauert und was der Bewahrer als nächstes heraufbeschwören wird …

Fledermaus

Das war ein Teil meiner halloweentauglichen Spiele, denn ein bisschen was muss ich euch ja noch für das nächste Halloween aufsparen, nech😉

Wenn ihr noch Spiele habt, die perfekt zum Thema passen: Immer gerne her damit! Und bis dahin schon einmal viel Spaß beim Spielen und Gruseln!

3 Comments

  1. Och nö, mein nächster amazon-such-abend wird wohl teurer, zumindest klang hier einiges sehr verlockend… Spookies und Villen des Wahnsinns besonders ^_^° man benötigt ja doch die ein oder andere Abwechslung zu N64-Nächten!

    Like

    • Muharrharr😉 Sind auch beides tolle Spiele, finde ich. Das eine ist halt einfach niedlich und perfekt für Zwischendurch und Villen des Wahnsinns eignet sich super als abendfüllendes Gruselspiel. Bin sehr gespannt, ob du dich für eins entscheidest und eine gute Abwechslung ist es sicher🙂

      Liked by 1 person

  2. Pingback: Life in a Week – 16/15 feat. #Konsumauszeit | growing up is for losers

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s