All posts tagged: Fragen

Gothic Friday – Mai: Schwarz wie Ebenholz …

In diesem Monat geht es beim Gothic Friday ums Aussehen. Wie hat sich das Aussehen im Laufe der Jahre verändert, was ist mein Stil, was sind meine Vorbilder? Ich bin ja inzwischen mehr so „Gruftmädchen in Disguise“. Ich liebe, liebe, liebe die Optik der schwarzen Szene, trage selber meistens mindestens dunkle Klamotten, aber die Zeit, wo ich mit zerrissenen Strumpfhosen und schwarzen, toupierten Haaren herumgelaufen bin, liegt leider hinter mir. Schade eigentlich, weil ich diesen Stil noch immer liebe und strahlende Augen bekomme, wenn ich zurechtgemachte „Grufties“ sehe. Hier kommt trotzdem mal ein Rückblick und ich habe mich auch wieder auf die Suche nach Fotos gemacht, aber leider existiert da gar nicht so viel. Erst recht nicht von Cluboutfits – ja, die Zeit vor den Smartphone-Kameras! Schade eigentlich. Wie hat sich euer Stil über die Jahre verändert? Nietengürtel und -halsbänder, zerrissene Strumpfhosen, auch gerne für die Arme umfunktioniert, überhaupt habe ich so mit 15/16/17 Jahren am liebsten alles getragen, was ich mit der Schere zurecht geschnitten hatte. Und Buttons! Überall Buttons! Ansonsten war mein Kleidungsstil eher …

Impostor-Syndrom vs Halloween-Blogparade!

Hier sollte jetzt eigentlich ein extrem persönlicher Blogeintrag kommen, zu einem Thema, unter dem ich gerade mal wieder ziemlich leide: Zum Impostor-Syndrom. Was das genau bedeutet? Kurz gesagt: dass man ständig das Gefühl hat nicht gut genug zu sein und obwohl man Erfolg hat, kann man diesen nicht genießen, weil man befürchtet, dass irgendwann alle merken, dass man das alles gar nicht gut kann, nur immer Glück hatte und all die Erfolge nur durch Zufall kamen. Und das kann verdammt anstrengend sein. Das Internet sagt, dass circa 70 Prozent darunter leiden. Besonders Frauen und Menschen in wissenschaftlichen Berufen. Mir steht gerade ein Jobwechsel bevor und daher verfolgt mich das Problem gerade wieder. Trotz Empfehlung und einem Zeugnis, das mir „weit überdurchschnittliche Leistungen“ bescheinigt, habe ich total Angst vor dem, was da alles auf mich zukommt und das Zeugnis muss doch ein Versehen sein, weil ich kann das doch alles eigentlich gar nicht und Arrrggghhh! Hab mich dann aber zusammengerissen und daher gibt es nun doch keinen reinen Eintrag darüber. Ablenkung ist nun das Allerbeste, daher …

One Lovely Blog Award

Ich treudoofe Tomate habe leider erst so spät gemerkt, dass mich die großartige Friedl von Grimm nominiert hat und zwar für den One Lovely Blog Award. Ich knickse. Danke! Dafür muss ich allerdings auch was tun. Le Spielregeln: •    Verlinke die Person, die dich nominiert hat •    Blogge die Spielregeln und präsentiere den Award •    Veröffentliche 7 Fakten über dich •    Nominiere 7 andere Blogger Fakt No. 1 Obwohl ich heute eher Couchpotato par excellence bin, war ich als Kind super sportlich. Mit ungefähr fünf Jahren habe ich angefangen Fußball im Verein zu spielen. Das war toll. An so ziemlich jedem Wochenende waren wir auf Turnieren unterwegs und da mein Vater auch aktiver Fußballer war, bin ich ohnehin auf Sportplätzen groß geworden. Wenn ich klackernde Stollenschuhe höre, fühle ich mich direkt wieder in meine Kindheit zurück versetzt. Mit circa zwölf Jahren musste ich dann in die neue, reine Mädchenmannschaft wechseln. Ab da war Fußball irgendwie nicht mehr so toll und ich habe kurz danach aufgehört. Neben dem Fußball war das Rhönradfahren eine Weile meine große …

So viele Fragen!

Man tagged sich eben. Unter Bloggern macht man das so, sagt man. Und nun wurde ich auch getagged und das gleich zwei Mal! Es geht um das Tag-Dingsi “10 Fragen – 10 Antworten”, das mir einmal von der bezaubernden Nerdbarbie zugesteckt wurde, und dann noch einmal von der hinreißenden FantaFanYesIam. Es heißt nun: Alle Fragen beantworten und dann selber welche an andere stellen. Top, die Wette gilt! Achja, Stöckchen! Es heißt Stöckchen, nicht Tag-Dingsi! Erstmal die Fragen von Nerdbarbie:

[Blogparade] Zum Jahresende

Meinen kleinen Jahresrückblick gab es hier zwar schon, aber es hat mich nun doch noch gereizt am Rückblick der entzückenden Frau BuchSaiten teilzunehmen. Da ist mir auch noch einmal bewusst geworden, wie lange ich schon kein Buch mehr gelesen habe. Im Moment bin ich halt total im Serien-Fieber und alles auf einmal klappt leider nicht so gut. Also gar nicht.

Sommer-Stöckchen

Und wieder ein Fragebogen! Dieses “Stöckchen” hier, hat mir Tigerkeks zugeworfen, daher werde ich die Fragen auch ordentlich und wahrheitsgemäß beantworten 😉 1. Was macht für dich einen guten Sommerurlaub aus? Er sollte mich komplett aus meinem Alltag rausholen können. Bei einem Sommerurlaub wäre entsprechende Sonne und damit einhergehende Bräune (quasi als Beweis) natürlich von Vorteil. 2. In welchen Ländern hast du bereits Urlaub gemacht? Hm, so richtig bewusst erinnere ich mich an Urlaube in den USA, Italien, Spanien, Süd-Frankreich, England, Dänemark, Schottland, Irland, Österreich,.. ich war auch schon in Kanada und Jugoslawien, aber daran erinnere ich mich leider gar nicht mehr. 3. Was ist ein absolutes No-Go im Urlaub? Arbeit mit in den Urlaub nehmen. Auch der Laptop sollte zuhause bleiben. 4. Mit wem würdest du gerne mal verreisen? Mit Max Raabe in die 20er Jahre 😉 Und so richtig reell plane ich gerade noch diverse Urlaube mit guten Freunden. 5. Wie sieht der Inhalt deines Koffers aus? Da ist meistens alles drin, was man für alle Eventualitäten gebrauchen könnte. Daher ist er auch …