All posts tagged: OITNB

Life in a Week – No. 7/16

Hier mal ein kurzes Lebenszeichen auf die Schnelle  😉 Gesehenes: Innerhalb von 2 Tagen wurde die neue und vierte Staffel „Orange is the New Black“ gebingewatched. Und für mich war das definitiv die beste seit der ersten. Die Serie bewegt sich zwischen Comedy und Drama und ich finde in Staffel vier hat man relativ wenig von der Comedy-Seite erlebt. Ganz im Gegenteil, ich habe mit den Charakteren schon immer viel mitgelitten, aber Staffel vier hat mich da wirklich umgehauen. Was kann ich eigentlich erzählen, ohne zu spoilern? Es gibt einen Mord, man erfährt Herzzerreißendes aus so mancher Vergangenheit, es gibt schlimme Abschiede, unzählige WTF?!-Momente (klar, ist ja OITNB!) und psychische Erkrankungen standen noch mehr als sonst im Fokus. Mein Lieblingscharakter dieser Staffel: eindeutig Lolly! „Silicon Valley“ ist auch beendet. Also die Staffel 3, die gerade in den USA lief. Leute, vergesst „Game of Thrones“ – diese Serie macht mich gerade echt noch fertiger als all das, was bei Jon Snow und Co. passiert. Das Thema hört sich leider irgendwie dröge an (Start-Up in Silicon Valley …

Life in a Week – No. 10/15

Hinter mir liegen zwei Wochenenden, die voll waren mit Spieletagen und -abenden und der neuen Staffel von „Orange is the New Black“: Gesehenes: Seit dem 12. Juni 2015 gibt es die dritte Staffel „Orange is the New Black“ auf Netflix und natürlich musste sie am Wochenende gebingewatched werden. OITNB ist zurzeit von den aktuellen Serien meine liebste und obwohl die neue Staffel nicht mehr so viele „O MEIN GOTT“-Momente hatte, hat sie mir doch ganz gut gefallen. Wir lernen viele der Charaktere noch besser kennen, zum Teil sind ganz rührende Rückblicke dabei. Ich bin immer noch fasziniert von der Vielschichtigkeit der ganzen Personen. Und es fiel mir wieder richtig schwer Abschied zu nehmen … jetzt heißt es wieder eeeewig warten bis zur Staffel 4. Gelesenes: „Tiere essen“ von Jonathan Safran Foer habe ich inzwischen beendet. Berichtet hatte ich davon ja schon letztes Mal. Ich würde es am liebsten allen Menschen schenken. Wer sich für das Thema Ernährung interessiert, kommt um das Buch eigentlich nicht herum. Gespieltes: Bei uns gab es zwischendurch noch ganz spontan einen …

Life in a Week – No. 10/14

Ich sitze gerade mit einem Glas Weißwein auf der Couch und lasse das jetzige Pfingstwochenende Revue passieren. Zeit für einen Rückblick! Gesehenes: Ich fang mal direkt mit dem Thema an, das fast einen eigenen Eintrag in Cookies fabelhaftes Wonderland-Klassenbuch bekommen hätte, weil ich so begeistert bin. So wird es nun aber „nur“ im Rückblick erwähnt, weil mir – ob der Emotionen – einfach die Worte fehlen. Vielleicht hole ich das ja irgendwann noch einmal nach, wenn ich alles verarbeitet habe. Jedenfalls: Am Freitag, den 6. Juni 2014, startete die zweite Staffel „Orange is the New Black“ auf Netflix. Wer die letzten Wochenrückblicke gelesen hat weiß, dass mich Staffel eins sehr begeistert hat und ich sehnsüchtig auf die Fortsetzung wartete. Da Staffel zwei eben bei Video-on-Demand-Anbieter Netflix erschien, war der große Vorteil, dass man nicht jede Woche auf die neue Folge warten muss, sondern dass man ALLE FOLGEN AUF EINMAL BEKOMMT! Moooaaarr!! Dieses Wochenende war also fürs Bingewatching reserviert. Und das dieses mal nicht alleine: danke an Markus für die Begleitung ins Gefängnis. Hat viel Spaß …

Life in a Week – No. 9/14

Heute gibt es mal wieder nur einen Wochenrückblick. Ich war nämlich eine Woche lang krankgeschrieben (oach, fragt nicht…) und habe die meiste Zeit damit verbracht auf dem Sofa zu liegen und mich berieseln zu lassen. Daher gibt es auch nichts Spannendes zu berichten, weil einfach relativ wenig Spannendes passiert, wenn man eine Woche lang dahin vegetiert. Also mal wieder nur der altbekannte Rückblick: Gesehenes: Wer die vorherigen Sätze aufmerksam gelesen hat, kann sich schon denken, dass ich viel Zeit hatte. Ich wünschte mir schon lange einfach mal tagelang Zeit zu haben, sich komplett mit einer Serie (oder einem guten Buch) volldröhnen lassen zu können. Und genau das konnte ich nun tun und habe die Gelegenheit gleich mal genutzt. Ich glaube, das habe ich bisher noch nie geschafft, aber ich habe seit letztem Freitag sieben Staffeln „Weeds“ durchgezogen. Mein armes Gehirn. Aber es tat so gut! Binge-watching is my boyfriend, oder so. In „Weeds“ geht es um eine alleinerziehende Mutter (gespielt von der – wie ich finde – zauberhaften Mary-Louise Parker), die nach dem plötzlichen Tod …

Life in a Week – No. 8/14

Gesehenes: Fanfare bitte! Ich habe eine neue Serie in meiner Lieblingsserien-Liste! Und zwar hat es mir “Orange is the New Black” sehr, sehr, sehr angetan. So sehr, dass ich sie auch direkt noch einmal von vorne geguckt habe, als ich zum ersten Mal durch war. Das ist eine Netflix-Serie, die, so wie auch “House of Cards”, nur im Internet ausgestrahlt wird. Es geht um Piper Chapman, die vor über zehn Jahren mit einer Drogendealerin zusammen lebte und für sie einmal einen Geldkoffer geschmuggelt hat – und nun landet sie deshalb im Gefängnis. Als gebildetete, recht priviligierte Weiße trifft sie dort auf Menschen und Situationen, mit denen sie erst einmal lernen muss umzugehen. Als erstes befürchtete ich, dass das so eine Art “Frauenknast” wird, voller Melodram und Klischees, aber nichts da: Die Charaktere in “OITNB” sind einfach alle so grandios gezeichnet, zu den Insassen gibt es zum Beispiel immer mal Rückblicke zu ihrem Vorleben, dass man mitleidet, hasst, sich verliebt, ganz viel mitlacht und auf jeden Fall mitfühlt. Ich liebe Serien – so wie auch “Breaking …